Die Grünen wollen in den kommenden 20 Jahren ein Verbot von Massentierhaltung durchsetzen.

1

19. Juni 2016 von curi56


Arme Schweine: Weil es im Handel vor allem auf den niedrigen Preis ankommt, werden die Tiere meistens nicht artgerecht gehalten.© Friso Gentsch/dpa Arme Schweine: Weil es im Handel vor allem auf den niedrigen Preis ankommt, werden die Tiere meistens nicht artgerecht gehalten.

Arme Schweine: Weil es im Handel vor allem auf den niedrigen Preis ankommt, werden die Tiere meistens nicht artgerecht gehalten.© Friso Gentsch/dpa Arme Schweine: Weil es im Handel vor allem auf den niedrigen Preis ankommt, werden die Tiere meistens nicht artgerecht gehalten.
• Die Grünen wollen in den kommenden 20 Jahren ein Verbot von Massentierhaltung durchsetzen.

• In diesem Zeitraum wolle man laut Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter eine „100 Prozent faire Tierhaltung“ erreichen.

• Einen Mindestpreis für Fleisch hält Hofreiter jedoch für falsch.

Die Grünen wollen der Massentierhaltung in Deutschland ein Ende setzen. „In Deutschland brauchen wir keine Ställe mit 10 000 Schweinen oder 40 000 Hühnchen“, sagte Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter der Bild am Sonntag. Stattdessen wolle seine Partei eine „100 Prozent faire Tierhaltung“ durchsetzen.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Die Grünen wollen in den kommenden 20 Jahren ein Verbot von Massentierhaltung durchsetzen.

  1. curi56 sagt:

    Hat dies auf Faktensucher rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: